Freitag, 30. September 2016

Petersilien-Zitronen-Nudeln mit Bohnengemüse


Man braucht:
250g Nudeln
1 großes Bund frische Petersilie
Saft zweier Zitronen
Schuss Sahne
1 Zwiebel
Öl
Salz
Pfeffer
500g grüne Bohnen
1 Dose weiße Bohnen
2 Zucchini
2 Kohlrabi

Enden der grünen Bohnen abschneiden und Bohnen 10min kochen bei offenem Deckel.
Zucchini und Kohlrabi stückeln und anbraten.
Bohnen dazugeben.
Weiße Bohnen hinzufügen.
Salzen und pfeffern.
Ein halbes Bund Petersilie hacken und untermengen.
Nudeln kochen.
In einer anderen Pfanne die gehackte Zwiebel anbraten.
Zu den Nudeln geben.
Saft der Zitronen, Sahne und Salz ebenfalls dazu geben.
1/2 Bund Petersilie hacken und untermengen.

Donnerstag, 29. September 2016

Rezension

Dieses Mal geht es um das Buch "Vegane Vorratskammer - 111 Rezepte für eigene Nudeln, Brotaufstriche, Getränke und vieles mehr" von Miyoko Schinner, erschienen unter der ISBN 978-3-946566-02-1 im Unimedica Verlag. Es hat 248 Seiten.


Das Buch ist unterteilt in eine Einleitung, dann folgen Rezepte in den Kategorien
* Würzsaucen und Aufstriche
* frei von Milch und Ei
* das Salz in den Suppe
* nicht Fisch, nicht Fleisch
* Magie und Pasta
* das Körnchen Wahrheit
am Ende gibt es noch ein Impressum.

Von den Rezepten sind viele nicht bebildert, was ich sehr schade finde. Die vorhandenen Bilder sind modern, appetitlich und von einer schönen Farbgebung.
Die Rezepte sind übersichtlich gegliedert und die Schrift ist gut zu lesen. Dass bei den Rezeptetiteln auf Großbuchstaben verzichtet wurde stört mich persönlich etwas.




Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, waren gut zu befolgen und sind auch gelungen. Allerdings gibt es bei mehreren Rezepte Zutaten, an die man nicht so sehr einfach kommt oder es handelt sich um Rezepte die aufeinander aufbauen. Dafür deckt das Buch wirklich fast alles an den Basics, die man sich vorstellen kann, ab. Von Mayo und Fischsauce über Milch, Sahne, Feta und Butter bishin zu Brühen, Fisch , Baguette und Nudeln ist wirklich alles dabei, was man sich vorstellen und kann. Ich war echt überrascht was alles "vegan geht".

Ich habe fürs erste ausprobiert:
Feigen-Lavendel-Marmelade, Ranch-Dressing und Vanilleeis


Insgesamt ein schönes Buch für Leute, die versuchen möglichst viele Produkte selbst herzustellen und trotz veganer Lebensweise nicht auf herkömmliche Geschmackserlebnisse verzichten wollen.

Montag, 26. September 2016

Guavenkuchen


Man braucht:
420g Mehl
3EL Stärke
2Pck. Backpulver
170ml Öl
420ml Wasser mit Sprudel
220g Zucker
ggf. rosa Lebensmittelfarbe

200g Frischkäse
kl. Schuss Milch
60g Puderzucker
200g Sahne
2/3 Glas Guavengelee

Mehl, Backpulver und Stärke in eine Schüssel sieben.
Zucker unterrühren.
Öl, Wasser und ggf. Lebensmittelfarbe unterrühren.
In eine gefettete 24cm-Form geben und ca. 45min bei 180 Grad backen.
Auskühlen lassen und zu zwei Böden schneiden.
Sahne steif schlagen.
Frischkäse mit Puderzucker und Milch verrühren, Sahne unterheben.
Gelee erwärmen.
Auf den unteren Boden ca. 2/5 der Frischkäsemasse geben.
Darauf das Gelee.
Dann den zweiten Boden darauf legen.
Restliche Frischkäsecreme darauf verteilen.


Freitag, 23. September 2016

karibische Paprikasuppe


Man braucht:
6 Paprika
1 Zwiebel
Öl
1 Dose Kokosmilch
Karibisgewürzmischung (hier von Sonnentor)
gemahlener Chili
gemahlener Ingwer
Salz

Zwiebel hacken und anbraten.
Paprika würfeln und kurz mitbraten.
Kokosmilch angießen und einen Schuss Wasser.
Köcheln bis die Paprika weich ist.
Würzen und pürieren.

Mittwoch, 21. September 2016

Vegan Box XXXVIII


Dieses Mal waren enthalten:
Sandwich- und Snackbeutel von Seitenbacher (wir essen selten Sandwich unterwegs, ansich aber eine ganz gute Idee), Körperöl Ingwer-Limette von Primavera (finde ich ganz cool), Erdbeer-Popcorn von Popcorner (Popcorn ansich super, bei Erdbeer bin ich kritisch, aber schauen wir mal), Fertiggericht Mexikanisch von Allos (joa, kann man ja mal testen), Vanilla-ChocChip-Cookie von Kookie Cat (cool, ich bin gespannt), Reishi Latte-Pulver von Pure Raw (oha, na das klingt merkwürdig aber auch interessant), Hanfcreme Dattel orientalisch von Hanfwerk (da freu ich mich) und das Vegan für mich Magazin (die Magazine sind ja nicht so meins).

Insgesamt eine interessante Box, ich freu mich schon aufs Testen :)